Schriftgröße A A A

Seminare, Trainings, Fachvorträge

Aktuelle Seminarangebote

Hier finden Sie unser Seminarangebot in der Übersicht

Kommunikation im Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) | Düsseldorf 21.02.2019

Thema
– Professionelle BEM-Gespräche sicher führen –

Nachdem Sie Grundlagenwissen zum Ablauf eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements erworben haben, stehen nun die ersten BEM-Gespräche an. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer was eine professionelle Gesprächsführung ausmacht und erhalten Sicherheit für die eigene Umsetzung. Grundlegende Methoden der Kommunikation werden erläutert und trainiert, sodass sie im Betrieblichen Eingliederungsmanagement professionell angewendet und Konflikte oder schwierige Situationen besser gemeistert werden können. Eine lösungsorientierte Vorgehensweise fördert außerdem die Mitwirkung des BEM-berechtigten Mitarbeiters bei der Suche nach Maßnahmen.

Zielgruppe
Unser Angebot richtet sich an BEM-Beauftragte, Fallmanager, Personalleiter/-referenten, Führungskräfte, Betriebs-/Personalräte, die noch keine oder wenig Erfahrung im BEM haben.

Inhalte

  • Ziele und Inhalte der BEM-Gespräche
  • Professionelle Gesprächsvorbereitung
  • Leitfaden für Erst- und Folgegespräche
  • Hilfreiche Fragetechniken
  • Umgang mit Killerphrasen
  • Stolperfallen im BEM-Gespräch
  • Einflussmöglichkeiten und Grenzen

Referentin
Stefanie Sammek / Diplom-Sozialpädagogin, Disability Managerin (CDMP)

Termin
Donnerstag, 21.02.2019 / 9.00 -16.00 Uhr

Ort
FAW gGmbH, Akademie Düsseldorf
Alexanderstr. 36
40210 Dortmund
Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung möglich.

Kosten

Euro 300,00 pro Person zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer
Für diese Veranstaltung bekommen Sie 7 CDMP-Punkte anerkannt.

Kontakt
Kompetenzzentrum BGM
Nordrhein-Westfalen
Elke Finke
Fon: 0521 / 787 156 18
Mail: elke.finke@faw.de
www.faw-bgm.de

 

Zum Anmeldeformular

Der BEM-Report – was Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) leistet und wie wir das darstellen können | Köln 21.11.2018

Thema
Sie haben BEM als Investition in die Mitarbeitergesundheit in Ihrem Unternehmen eingeführt, die ersten BEM-Verfahren sind abgeschlossen.
Es lohnt sich, regelmäßig die Ergebnisse Ihrer geleisteten Arbeit auszuwerten!
Mit dem BEM-Report stellen Sie Ihre erzielten Erfolge dar, können den Unterstützungsgedanken des BEM im Unternehmen anschaulich kommunizieren und verbinden BEM mit Handlungsbedarfen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement.

Zielgruppe
Unser Angebot richtet sich an BEM-Verantwortliche, die die Ergebnisse ihrer Arbeit umfänglich, aussagekräftig und überzeugend dokumentieren und präsentieren möchten.

Inhalte
Lernen Sie in unserem eintägigen Workshop Möglichkeiten kennen, das BEM auszuwerten und Ihre Ergebnisse professionell darzustellen. Gestalten Sie Ihren individuellen BEM-Report anhand folgender Fragestellungen:

  • Wer ist an welchen Informationen interessiert? Welche Ziele und Kennzahlen kann ich einbeziehen?
  • Welche Daten kann ich mir ansehen und wie komme ich an diese?
  • Wie stelle ich diese Daten übersichtlich und aussagekräftig dar?
  • Wie stelle ich den Datenschutz in einem Report sicher?
  • Welche Optimierungsmöglichkeiten kann ich aus den Daten ableiten?

Referentin
Elke Finke / Diplom-Pädagogin, Disability Managerin (CDMP)

Termin
Mittwoch, 21. November 2018, 9.00-16.00 Uhr

Ort
FAW gGmbH, Akademie Köln
Bonner Str. 324
50968 Köln
Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung möglich.

Kosten

Euro 300,00 pro Person zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer
Für diese Veranstaltung bekommen Sie 7 CDMP-Punkte anerkannt.

Kontakt
Kompetenzzentrum BGM
Nordrhein-Westfalen
Elke Finke
Fon: 0521 / 787 156 18
Mail: elke.finke@faw.de
www.faw-bgm.de

 

Zum Anmeldeformular

Förderung und Erhalt der Gesundheit älterer Mitarbeiter | Magdeburg 15.11.2018

Thema
Den weitaus größten Teil unserer Lebenszeit verbringen wir innerhalb der Arbeitswelt. Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels, des Fachkräftemangels und den wachsenden Arbeitsmarktanforderungen an Unternehmen und ihre Mitarbeiter/innen gerät die Gesundheit, auch der älteren Mitarbeiter/innen, immer mehr in den Fokus. Der Erhalt und die Förderung ihrer Gesundheit sind von entscheidender Bedeutung, um die Arbeitsfähigkeit der älteren Beschäftigten langfristig zu erhalten und somit von ihren Erfahrungen sowie ihrem Wissensschatz zu profitieren. Erhalten Sie im Seminar einen Überblick über Faktoren, die die Gesundheit sowohl positiv als auch negativ beeinflussen, erfahren Sie, welches Ressourcen und Anforderungen der einzelnen Mitarbeiter/innen sind und eruieren Sie Möglichkeiten, um die Gesundheit Ihrer älteren Mitarbeiter/innen zu erhalten und zu fördern.

Zielgruppe
Unser Angebot richtet sich an Führungskräfte, Personalleiter, Betriebsräte, Mitarbeiter und andere für die Gesundheit zuständige Mitarbeiter.

Inhalte

  • Arbeit und Gesundheit als Wechselspiel erkennen und verstehen
  • Reflexion der eigenen Rolle im Unternehmen  
  • Methoden zum Erhalt und zur Förderung der Gesundheit älterer Belegschaft  
  • Informationen zu Krankmachern in der Unternehmenskultur

Referentin
Julia Lerche / Diplom Kauffrau

Termin
Donnerstag, 15.11.2018 09:00 – 16:00 Uhr

Ort
FAW gGmbH, Akademie Dessau
Außenstelle Magdeburg
Halberstädter Straße 32
39112 Magdeburg
Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung möglich.

Kosten
300,– Euro pro Person zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Kontakt
FAW gGmbH Akademie Dessau
Julia Lerche
Fon: 03471 3641710
Mail: julia.lerche@faw.de
www.faw-bgm.de

 

Zum Anmeldeformular

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz – Das Rad nicht neu erfinden. Einfach fahren. | Magdeburg 17.11.2018

Thema
Psychische Belastungen kommen an jedem Arbeitsplatz vor und sind grundsätzlich nicht schädlich. Sind die Belastungen jedoch dauerhaft erhöht, können sich Fehlbeanspruchungen mit unterschiedlichen negativen Auswirkungen ergeben, bspw. erhöhte Fehlzeitenquoten, viele langzeiterkrankte Beschäftigte, hohe Fluktuationen, schlechtes Betriebsklima usw.


Mithilfe der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen werden Gefährdungen und Risikofaktoren für die psychische Gesundheit der Mitarbeiter eines Unternehmens identifiziert. Hierbei steht nicht die subjektive Einschätzung einzelner Mitarbeiter im Vordergrund, sondern die Bewertung von (proto-)typischen Arbeitsplätzen. Im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses werden, durch die Umsetzung abgeleiteter Maßnahmen, Belastungen systematisch reduziert. So sind nicht nur die gesetzlichen Vorgaben nach § 5 Abs. 3 ArbSchG erfüllt, sondern die Gesundheit der Mitarbeiter langfristig gestärkt und die Produktivität des Unternehmens nachhaltig erhöht. Ziel des Seminars ist es, Ihnen einen Überblick über die gesetzlichen Grundlagen der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz zu vermitteln und Ihre Handlungskompetenz hinsichtlich der Beratung, Durchführung und Auswertung dieser Analyse zu festigen.

Zielgruppe
Unser Angebot richtet sich an BGM-Verantwortliche, Führungskräfte, Personalleiter, Disability Manager, Interessensvertretungen, Betriebsärzte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit.

Inhalte

  • Arbeitsschutzgesetz & GDA-Richtlinie Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen am Arbeitsplatz
  • Theoretischer Hintergrund und Definition relevanter Begriffe
  • Prozessschritte der Gefährdungsbeurteilung
  • Vorstellung von Instrumenten und Methoden
  • Auswertung der Analyse und Umgang mit den Ergebnissen

Referentin
Julia Lerche / Diplom Kauffrau

Termin
Samstag, 17.11.2018 09:00 – 16:00 Uhr

Ort
FAW gGmbH, Akademie Dessau, Außenstelle Magdeburg
Halberstädter Straße 32, 39112 Magdeburg
Dieses Seminar ist auch als Inhouse-Schulung möglich.

Kosten
395,00 Euro pro Person zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer

Kontakt
FAW gGmbH Akademie Dessau
Julia Lerche
Fon: 03471 3641710
Mail: julia.lerche@faw.de
www.faw-bgm.de

 

Zum Anmeldeformular