Schriftgröße A A A

Präventionskonzepte zur Gesundheitsförderung

files/faw/content/allgemein/FAW_Leipzig_im Intranet 3115.jpg

Betriebliche Gesundheitsförderung (nach §§20, 20a und 20b SGB V)


Was bedeutet betriebliche Gesundheitsförderung?
 

Die Betriebliche Gesundheitsförderung beinhaltet präventive Maßnahmen zum Erhalt und zur Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens am Arbeitsplatz, Viele Maßnahmen werden von den gesetzlichen Versicherungsträgern nach §20, insbesondere §§20a und 20b finanziell gefördert. Darunter präventiv ansetzende Maßnahmen wie Gesundheitstage und -aktionen oder Workshops und Seminare im Bereich der Bewegung, Entspannung und Ernährung.
 

Welche Vorteile hat mein Unternehmen von der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Erfolgreiche betriebliche Gesundheitsfördermaßnahmen wirken sich spürbar auf die Motivation und Leistungsfähigkeit von Mitarbeitern aus. Durch eine Erhöhung von Produktivität und die Senkung von krankheitsbedingten Kosten spricht man von einem sogenannten Return-on-Invest von bis zu 1 zu 6.
Kosten der betrieblichen Gesundheitsförderung können in Höhe von 500,-€ pro Jahr und Mitarbeiter im Rahmen von Steuerfreibeträgen (§3 Nr. 34 EstG) geltend gemacht werden. Darüber hinaus werden Maßnahmen zur betrieblichen Gesundheitsförderung von den gesetzlichen Krankenkassen unterstützt.
 

Welche Vorteile bietet mir die FAW als Partner im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung?

Als kompetenter und erfahrener Partner beraten wir Sie zu allen Fragen der betrieblichen Gesundheitsförderung - von der Planung bis hin zur Umsetzung. Wir schöpfen dabei aus einem großen Spektrum an attraktiven Angeboten und bilden die Schnittstelle zu Kostenträgern, um die Maßnahmen Ihrem Unternehmen anzupassen.
Sie verfügen bereits über ein internes betriebliches Gesundheitsmanagement? Wir passen unsere Leistungen gerne an Ihren aktuellen Bedarf an und ergänzen damit bestehende Strukturen und Prozesse. Weiterhin verfügen wir aufgrund unserer Kooperation mit dem Deutschen Verband für Gesundheitssport und Sporttherapie über bundesweit qualifizierte Übungsleiter nach den Vorgaben der Zentralen Prüfstelle Prävention (ZPP).
 

Welche konkreten Leistungen bietet die FAW in der betrieblichen Gesundheitsförderung an?

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) nach Vorgaben des Präventionsleitfadens:

  • Bewegungskurse mit den Schwerpunkten Ausdauer oder Kräftigung
  • Entspannungskurse mit den Schwerpunkten autogenes Training (AT) oder progressive Muskelrelaxation (PMR) 
  • Gesundheitstage und -aktionen (inklusive Diagnostik und Workshops)
  • Impulsvorträge, Seminare und Workshops zum Thema Bewegung, Entspannung und Ernährung

Ergänzende Leistungen außerhalb §§20, 20a und 20b SGB V

  • Medizinische Diagnostik, Analyse der Körperzusammensetzung (Nahinfrarotspektroskopie, Bioimpedanzanalyse), der Ausdauerleistungsfähigkeit (Ergometertest), des Stresslevels (Herzfrequenzvariabilität), der Mobilität und der Rückenmuskulatur (Back-Check).
  • Impulsvorträge und Workshops u.a. zu Umgang mit Stress, Burnout Prävention, Work-Life Balance, Bewegung, Gesunder Rücken, Laufen leicht gemacht, Gesunde Pausensnacks und viele mehr.

Weiterbildung

Haben Sie noch Fragen? Gerne beraten wir Sie unverbindlich zu unseren Leistungen und zu den Möglichkeiten in Ihrem Unternehmen.

Weitere Informationen zum Präventionsgesetz sowie zum Präventionsleitfaden finden Sie auf der Webseite des GKV-Spitzenverbandes 

 

Hier geht es zum Kontaktformular